eZigaretten

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
chestnut
Beiträge: 806
Registriert: 23.05.2014

Beitrag von chestnut » 4. Jan 2019 10:04

@ill, mir geht's da sehr ähnlich. Ich habe mit 15 angefangen und über 3 Jahre täglich geraucht. Dann begann ich, Sport zu machen, und habe dann nur mal ab und zu am Wochenende geraucht, was ich auch jetzt noch mache. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Entzugserscheinungen, auch in Stressphasen habe ich nicht vermehrt zu Nikotin gegriffen. Allgemein glaube ich, gerade bei Nikotin ist die Neigung zur Abhängigkeit von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich.

On topic: In der Silvesternacht hatte mein Freund eine e-Zigarette dabei und ich habe das zum ersten Mal probiert. Ehrlich gesagt, bin ich ziemlich begeistert, weil das "Feeling" und der Entspannungseffekt dem richtigen Rauchen schon sehr nahe kommen und die von mir verhassten Effekte (nicht wegzukriegender Gestank, aggressiver Rauch) komplett wegfallen. Jetzt überlege ich mir, auch so ein Ding anzuschaffen, will aber auch nicht ohne Not nikotinabhängig werden. :/

Edit: Noch was, weil es thematisch eiiinigermaßen hierher passt. Auf dieser Party waren auch Leute, die Nikotinpatches zur verbesserten Konzentrationsfähigkeit verwenden, ohne vorher jemals eine Zigarette geraucht zu haben. Fand ich irgendwie abgedreht, soll aber sehr gut wirken und hat auch kaum Nebenwirkungen (soll aber schwierig zu dosieren sein).

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 31958
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 4. Jan 2019 11:55

versuchs doch mal mit nikotinfreien liquids. riecht geil und du hast das feeling.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54239
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 4. Jan 2019 13:36

wooobei das vermutlich schon eher ein potentielles Downgrade ist, gesundheitlich, wenn du jetzt regelmäßig dampfen würdest statt gar nichts.
wenn du gleichzeitig die wochenendlichen Zigaretten aber auch mit Dampf ersetzen würdest, wär's vermutlich wieder ausgeglichen^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Lantha
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 12318
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Lantha » 4. Jan 2019 17:51

Edit: Noch was, weil es thematisch eiiinigermaßen hierher passt. Auf dieser Party waren auch Leute, die Nikotinpatches zur verbesserten Konzentrationsfähigkeit verwenden, ohne vorher jemals eine Zigarette geraucht zu haben. Fand ich irgendwie abgedreht, soll aber sehr gut wirken und hat auch kaum Nebenwirkungen (soll aber schwierig zu dosieren sein).
Nikton ist halt ein Stimulans.

Ich würde die Finger komplett davon lassen. Auch wenn Nikotin selber nicht krebserregend ist, gibt es immer noch starke Hinweise auf Gedächtnisstörungen und erhöhtes Alzheimerrisiko im Alter.
Avatar (c) Cream

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 16619
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 4. Jan 2019 19:24

Lantha, sehe ich ebenso.

Neurologische Schäden durch aktive/passive Nikotinzufuhr können sehr ernst sein.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2366
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 13. Jan 2019 19:46

Vampy hat geschrieben:versuchs doch mal mit nikotinfreien liquids.
Da fehlt dann aber der kick in der Lunge. So einfach ist's leider nicht. Menthol könnte aber funktionieren.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54239
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Jan 2019 20:30

Kollegin ist stufenweise von Kippe zu Vape+Nikotin zu Vape ohne Nikotin zu Nichtraucherin geswitcht.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 16619
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Studie zur Eignung zur Raucherentwöhnung

Beitrag von somebody » 31. Jan 2019 16:55

Gesten wurde eine interessante Studie zur Eignung der eZigarette zur Raucherentwöhnung veröffentlicht:

insgesamt 886 Probanden

1 Jahr Abstinenzrate der eZigarettengruppe = 18%
1 Jahr Abstinenzrate der Nikotinersatzgruppe = 9,9%

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1808779

Mit anderen Worten, besser nicht mit Rauchen anfangen.
Suche Signatur.

Hannan
Beiträge: 31
Registriert: 16.01.2019

Beitrag von Hannan » 2. Feb 2019 11:09

Mir macht vor allem Angst, dass die Dinger andauernd zu explodieren scheinen. Nein, ich bin Nichtraucher, ich meine es generell.

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2366
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 2. Feb 2019 11:12

Das tun sie nicht. Was explodieren kann ist der Akku. Akkusicherheit ist ein wichtiges Thema aber wenn du dir ein geregeltes Gerät kaufst, hast du nichts zu befürchten. Problematisch wird es bei ungeregelten Geräten wo du mit der Wicklung bestimmst wie hoch der Widerstand ist. Machst du hier Fehler, kann der Akku überfordert werden. Logisch.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Antworten