Sagt mal bitte... Küchen-Edition

Welche veganen Nahrungsmittel sind zu empfehlen? Wo gibt es was?
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Okt 2019 03:13

wenn's sehr feucht ist, nützt dir doch auch dir Angabe nichts :?:
1 gehäufter TL Salz ist je nach Häufungsgrad 7-10g. bei mir.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10254
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 13. Okt 2019 08:04

Das ist das Problem und ich hab keine Waage.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Okt 2019 13:35

was hast du denn damit vor, dass das grammgenau exakt sein muss?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10254
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 13. Okt 2019 13:44

hmmm ich vergessen meine Kelp Tabletten ständig (200 ug Jod)
und wollte dann wenigstens das Salz benutzen, wobei das zum ergänzen wohl eigentlich zu viel Salz ist.

https://www.saldoro.de/unsere_salze/sal ... htel-600g/
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Okt 2019 14:12

sich extra Salz reinzufahren fürs Jod ist nun wirklich keine gute Idee.
stell dir doch die Kelp-Tabletten neben den Zahnputzbecher oder wo du sonst auf jeden Fall vorbeikommst.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17583
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 13. Okt 2019 18:29

BTW, der Iodzusatz handelsüblichen dt iodierten Speisesalzes ist mit um 20 mcg Iod je g Salz für durchschnittliche VeganerInnenbedürfnisse zu gering. Bei meiner durchschnittlichen Speisesalzverwendung wären 30 - 40 mcg Iod je g Salz besser. Dann könnte ich mir die Nori Schnipsel sparen. Frage mich, warum noch kein Unternehmen auf die Idee kam, Iodsalz für VeganerInnen auf den Markt zu bringen. Bzw Speisesalz mit Zusatz von 30 - 40 mcg Iod & 8 mcg Selen je g Salz für VeganerInnen würde IMO Innovation darstellen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Okt 2019 19:37

wahrscheinlich weil wir immer noch echt wenig sind, viele aus unseren Kreisen jodiertes Salz ablehnen und es außerdem ja auch nicht unkritisch ist, so hohe Jodgehalte in einem Lebensmittel zu haben ;)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32779
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 13. Okt 2019 21:00

kann man jodtabletten nicht auch höher dosieren und dafür seltener nehmen?
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Okt 2019 22:24

ich glaub, das ist potentiell heikel für die Schilddrüse....
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17583
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 14. Okt 2019 05:04

illith, Deine Einschätzung zum VeganerInnen Iod- & Selensalz ist nachvollziehbar. Schade, so ein Produkt würde ich kaufen.


@Vampy

Vampy, prinzipiell ja, sofern Schilddrüse gesund & keine sonstigen Kontraindikationen.

Es gibt zB Iodtabletten für wöchentliche Einnahme mit 1 - 1 1/2 mg Iod. Die werden zB unter Umständen bei geplanter Schwangerschaft & in der Schwangerschaft ärztlich verordnet. Als Iodsupplement für VeganerInnen im Vergleich zu den verbreiteten Iodtabletten für tgl Einnahme mit 100 - 200 mcg Iod (von denen man mehrere zusammen einnehmen könnte) bzw Mahlzeiten mit iodhaltigen Gemüsealgen evtl unwirtschaftlich.
Suche Signatur.

Antworten